COMBINALE RUSTIKALE

COMBINALE RUSTIKALE



"Wildschütz, du hast mein Herz getroffen!"

 

Ein Heimatabend mit Zitherbegleitung unterm Gipfelkreuz. Ein Heimatroman als szenische Lesung in Loden und Lederhosen. Herrlich glühen rundum die Bergmauern.
Die Jagerstochter Zilla, das „blitzsaubere Madl", lässt zwei Mannsbilder, Girgl, den Stefflbauern sowie Jörgl, den Jagdgehilfen, abblitzen. Sie verguckt sich in Thomas, einen „Burschen wie eine Wetterzirbel", mittellos, aber gut gewachsen. Von Anfang an ist diese Liebe belastet.
Thomas aus dem Schrattwinkel ist nämlich hauptberuflich Holzhacker und in Teilzeit Wildschütz. Zudem ist er noch gebunden, an Franzi nämlich, der zugänglichen, aber besitzergreifenden Kellnerin vom Gamsbichlwirt droben. Doppelte Erpressung: Gams gegen Liebe!
Thomas schießt einen letzen Gamsbock. Er, in schwarzer Maske, wird bis zu Zillas Almhütte verfolgt. Die Ahnungslose rettet ihn vor den Jagern. Thomas, der Wildschütz wider Willen, macht ihr ein Geständnis, nachts, im Dunkeln, aus Liebe...
Wird Thomas dem Faszinosum Wilderei und den Nachstellungen der drallen Franzi erliegen? Kann die Liebe von Zilla und Thomas den Prüfungen des Schicksals standhalten? Wie wird sich der Wildschütz entscheiden: Liebes- oder Freiheitsentzug?


Bitte stellen auch Sie sich der ‚Entscheidung am Berg‘. Denn: Vagabunden küsst man net!

 

 

mit Katreen Hardt, Wolfgang Benninghoven, Rodolphe Bonnin
Live-Musik:
Text und Regie: Wolfgang Benninghoven
Fotos: Kirsten Hudelist