• Im St. Annen Museum + Gollan
  • CIRQLES I »GEIST«

    Cirque Nouveau

    Nach dem großen Erfolg der Stadtinszenierung »Bilderfluss« gibt das Combinale anlässlich des 875. Stadtgeburtstages nun den Blick frei auf zwei architektonisch eindrucksvolle und gegensätzliche Innen-Räume des Lübecker Stadtbildes.
    Das Museums  quartiers/St. Annen-Museum im Juni und die Kulturwerft Gollan im August. KünstlerInnen aus den Bereichen Cirque nouveau, Tanz, Theater, Musik,
    Installation und Schauspiel haben sich inspirieren lassen von Figuren aus den mittelalterlichen Altären mit ihren möglichen Geschichten, von biblischen Orten
    wie Himmel, Hölle und Fegefeuer, von den historischen Räumen.
    Bilder, Geschichten und Töne aus vergangenen Jahrhunderten werden sichtbar und lebendig, hallen nach, tauchen auf und verschwinden wieder. Ein atmosphärisch dichter und zauberhafter Kreis-Lauf, beginnend im modernen Kunsthallen-Foyer durch die alten Gärten und Kreuzgänge des früheren St. Annen-Klosters erwartet das Publikum.

    MITINTERNATIONALEN CIRQUE NOUVEAU-KÜNSTLERN AUS DEN BEREICHEN
    JONGLAGE, AKROBATIK UND TANZ, SOWIE MUSIKERN, SCHAUSPIELERN, CHOREOGRAFEN UND INSTALLATIONSKÜNSTLERN AUS GANZ NORDDEUTSCHLAND.
    KÜNSTLERISCHE LEITUNG UND KONZEPT
    THEATER COMBINALE (SIGRID DETTLOF, ULLI HAUSSMANN), ASSISTENZ KATHARINA FEUERHAKE
    IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM MUSEUMSQUARTIER / ST.ANNEN-MUSEUM.
    WIR DANKEN DER LTM, DER STADT LÜBECK UND DER POSSEHLSTIFTUNG FÜR
    DIE FÖRDERUNG DIESES PROJEKTES.


    Künstlerische Leitung und Konzept:
    Sigrid Dettloff, Ulli Haussmann
    Assistenz:
    Katharina Feuerhake
    Mit:
    INTERNATIONALEN CIRQUE NOUVEAU-KÜNSTLERN AUS DEN BEREICHEN JONGLAGE, AKROBATIK UND TANZ, SOWIE MUSIKERN, SCHAUSPIELERN, CHOREOGRAFEN UND INSTALLATIONSKÜNSTLERN AUS GANZ NORDDEUTSCHLAND.