• Es geht um schmutzige Wäsche, Altlasten, Liebe, Lügen und Eitelkeit.
    Cocktails
  • Cocktails

    Ein perfides Kammerspiel

    Ohne zu Spoilern kann man sagen: Es geht um einen erfolgreichen Politiker und seinen Spin-Doktor. Es geht um das rätselhafte Verschwinden der Politiker-Gattin, um einen Mord ohne Opfer, um Macht und Manipulation. Ein Interview mit einer vorgeblich bekannten Journalistin und dem Politiker ist anberaumt. Der Politiker geht dabei seinem Hobby nach – er mixt Cocktails. Dann kippt die zunächst entspannte Atmosphäre unmerklich. Was will der Politiker wirklich, wer ist die Journalistin wirklich –
    was ist Wahrheit, was Lüge. Ein perfides Kammerspiel beginnt. Es geht um schmutzige Wäsche, Altlasten, Liebe, Lügen und Eitelkeit. Alles geschüttelt und gerührt und mit einer gehörigen Portion Humor verziert.

    Da wir nur 40 Zuschauer*Innen einlassen dürfen, feiern wir das ganze Wochenende Premiere, sie haben also die Möglichkeit, an drei Tagen Premierengast zu sein. 
    Trotz der enormen Einbußen, die uns durch die Zuschauerbegrenzung entstehen, haben wir uns entschlossen, den Eintritt nicht zu erhöhen – wir freuen uns natürlich trotzdem über jegliche Unterstützung durch zusätzliche Spenden….


    „Cocktails“ – ein Krimi von Ulli Haussmann.
    Mit Kristina Bremer, Birger Frehse und Ulli Haussmann
    Regie: L.Christian Glockzin  Dramaturgie: Mignon Remé
    Soundkonzept: Daniel Sorour
    Ausstattung: Katia Diegmann
    Technik/Licht: Tobias Pupp/Migo Eichholz
    Gefördert durch die Possehlstiftung Lübeck   DANKE!!


    Theater Combinale Lübeck: "Cocktails"
    Sendung: Theater auf NDR 1 Welle Nord | 21.09.2020 | 20:05 Uhr | von Thorsten Philips3 Min | Verfügbar bis 21.09.2021
    Ulli Hausmann gelingt mit "Cocktails" eine klasse Krimi-Premiere, bei der das Publikum bis zum Schluss auf die Folter gespannt bleibt.
    Zum Video:  NDR



    Alle Termine

    Oktober 2020

    Freitag 30. Oktober 20:00 Uhr
    Ausverkauft
    Samstag 31. Oktober 20:00 Uhr
    Ausverkauft

    November 2020

    Mittwoch 04. November 19:30 Uhr
    Fällt aus
    Freitag 06. November 20:00 Uhr
    Samstag 07. November 20:00 Uhr
    Sonntag 08. November 18:00 Uhr

    Pressestimmen

    Mitfiebern im Theater Combinale – gefeierte Premiere von „Cocktails“

    Lübecker Nachrichten

    Eine Frau ist verschwunden, eine Homestory bei einem Politiker, ein zweifelhafter Berater: Es gibt einiges zu enträtseln beim Krimi im Combinale. Und das fulminant.
    Lübeck
    Im Theater Combinale wird wieder gespielt – und wie. Ulli Haussmanns „perfides Kammerspiel“ mit dem Titel „Cocktails“ wurde bei der Premiere am Freitag bejubelt.
    Ein Krimi der besonderen Art ist Ulli Haussmann, der selbst die Hauptrolle des namenlosen Politikers übernahm, gelungen. Was macht einen guten Krimi aus? In den meisten Fällen die Frage nach dem Täter, um was für ein Verbrechen auch immer die Geschichte sich dreht. In „Cocktails“ aber steht zu Beginn noch nicht einmal fest, was eigentlich geschehen ist. Erst nach und nach klären sich die Ereignisse, in den fulminanten Schlussszenen werden nach gleich mehreren unerwarteten Wendungen die Fäden zusammengeführt. Das ist hochprofessionell geschrieben – und inszeniert.
    Die Spannung bleibt
    Denn Regisseur L. Christian Glockzin gelingt es, im gediegenen Bühnenbild von Katia Diegmann Spannung nicht nur aufzubauen, sondern vor allem aufrecht zu erhalten. Die Zuschauer fiebern mit den Gestalten auf der Bühne mit, der Regisseur spielt mit gekonnten Tempowechseln die Rätselhaftigkeit der Geschichte aus.
    Leiche auf der Müllkippe
    Auf den ersten Blick geht es nur um den Politiker, dessen Frau auf rätselhafte Weise verschwunden ist, und um eine vorgeblich bekannte Journalistin, die am Vorabend einer Wahl eine Homestory mit dem Politiker machen will. Aber es kommt alles anders, als man denkt, denn niemand ist in Wirklichkeit der, für den er sich ausgibt. 
    Die „Journalistin“ will Rache für ihren Vater, der durch eine Intrige zum Rücktritt von seinen politischen Ämtern gezwungen wurde. Die Frau des Politikers ist überhaupt nicht tot, wie immer angedeutet wird. Und dann ist da noch die Leiche einer Frau, die auf der Müllkippe eben der griechischen Insel gefunden wurde, von der die Politiker-Gattin verschwunden ist – Rätsel über Rätsel. Und die rätselhafteste Figur ist der Berater des Politikers, ein Mann fürs Grobe ebenso wie für die kleinen Perfidien, die das politische Geschäft offensichtlich erfordert. Wie die Geschichte ausgeht, wird hier natürlich nicht verraten, das wäre genauso unfair wie die Machenschaften des Politikers.
    Schmierig und aalglatt
    L. Christian Glockzin ist eine durchgestylte und schlüssige Inszenierung von Ulli Haussmanns Stück gelungen. Und Haussmann, einer der Mitbegründer des Theaters Combinale, spielt den Politiker, dessen Leidenschaft das Mixen von Cocktails ist, souverän und mit der Überlegenheit, über die tatsächlich nur derjenige verfügt, der Herrschaftswissen besitzt. Er ist der elegante Strippenzieher, der alle anderen an der Nase herumführt, egal ob im Sport-Dress oder im Anzug. Kristina Bremer gibt die angebliche Journalistin mit großem Engagement und wenn es sein muss auch mit großer Lautstärke, auch ihr gelingt eine große Leistung. Birger Frehses Darstellung des Beraters changiert gekonnt zwischen aalglatt, schmierig und arrogant – bis zum überraschenden Ende. Das Publikum war begeistert.  -Jürgen Feldhoff