• "Wer Ohren hat, der sehe!"
    Kragenbär & Biberratte
  • Kragenbär & Biberratte

    -die Gernhardt-Lesung

    Auf auf den Stoppelfeldern unserer Poesie

    Wolfgang Bruns vom Combinale und sein Kollege Gerrit Gätjens sind ihm verfallen, dem Dichter, Schriftsteller, Maler und Meister des Cartoons, Robert Gernhardt. Zusammen mit F.K. Waechter und F.W. Bernstein schuf er (z.B. in der 'Pardon', 'Titanic' und dem 'ZEITmagazin') einen Kosmos, in dem hoher Tiefsinn und tiefer Unsinn sich die Hände reichen.
    Gernhardts Gedichte und (Bilder)-Geschichten sind zärtlich und bitterböse, kalauernd und wortspielerisch, sozialkritisch und poetisch, eindeutig und mehrdeutig, lustig und hintergründig, verblüffend und doch so logisch.

    Reitergedicht:
    "Sag mal, Reiter!" "Ja, was ist?"
    "Wie kommt's, daß du alleine bist?
    Wo ist dein Pferd?"
    "Ja, das ist so..." "Verrat es nur!"
    "Der Gaul macht grad das Abitur-"
    "Auch nicht verkehrt."

    Bruns und Gätjens werden Gernhardts Sprachbilder und Bildersprache mit dem geforderten Humor und bitter notwendiger Ironie in Szene setzen: "Wer Ohren hat, der sehe!" "Groß- und schlitzohrig bewegt sich Robert Gernhardt auf den Stoppelfeldern unserer Poesie..." FAZ


    Szenische Lesung von und mit
    Wolfgang Bruns, combinale | das ensemble
    und Gerrit Gätjens